Bericht über den 4. Hessigheimer Weinkonvent am 11. Juli 2015

Der vierte Hessigheimer Weinkonvent fand am 11. Juli 2015 ab  17 Uhr im Weingut Faschian statt. Es wurden Weine aus den Rebsorten Chardonnay und Merlot aus Hessigheim probiert und mit rebsortengleichen Weinen aus anderen Regionen verglichen. Folgendes Programm war zur Verkostung vorgesehen:

Weißweine

2014 Chardonnay Faschian

2014 Chardonnay Eisele E

2014 Chardonnay Schwarzer Rappe Felsengartenkellerei

2013 Chablis AOC Samuel Billaud, Chablis, Bourgogne, Bezugsquelle: Weinhandlung Bronner Ludwigsburg

2013 Chardonnay S Line Eisele, Barrique-Ausbau

2013 Pouilly-Vinzelles AOC Bret Brothers, Maconnay, Bourgogne, Barrique-Ausbau, Bezugsquelle: Dreigiebelhaus Besigheim

Rotweine

2013 Merlot S Faschian

2014 Merlot Edition Consortium Montis Casei, Faschian

2012 Merlot Schwarzer Rappe Felsengartenkellerei

2012 Ticino Merlot Poggio Solivo, Tamborini, Lugano,  Bezugsquelle: schweizerweineonline

2011 Chateau Lafon La Tuilerie Saint-Emilion Grand Cru, 100 % Merlot, Bezugsquelle: Bacchus-Vinothek

2010 Chateau Canon Saint-Michel, Canon Fronsac , Bordeaux, 70 % Merlot plus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Malbec, Bezugsquelle: Dreigiebelhaus

 

Beim Chardonnay stand naturgemäß die Bourgogne im Mittelpunkt der Vergleichsweine. Bei den Merlots haben wir uns u.a. der Ursprungsregion der Rebsorte, dem Bordelais und dort speziell St.Emilion, sowie dem Ticino/Tessin zugewendet, wo der Merlot seit vielen Jahren einen Höhenflug angetreten hat.

Zu den Weinen gab es einen Imbiss vom Käseck in Pleidelsheim und Wasser.

Die Weine wurden vom Moderator Dr. Herbert Müller, von den Winzern Karsten Faschian und Alex Eisele sowie dem Vorstandsvorsitzenden der Felsengartenkellerei, Dr. Götz Reustle und Charlie Pflumm-Hölderlin vom Dreigiebelhaus in Besigheim präsentiert.

Die Veranstaltung war mit 60 Teilnehmern ausgebucht. Der Kostenbeitrag betrug 25 Euro pro Person.

Der nächste Weinkonvent findet am 28. November statt: es werden Steillagenweine, u.a. die Weine der Steillageninvestoren der Consortium Montis Casei GbR vorgestellt.

« »
© Copyright 2014,