Bericht über den 5. Hessigheimer Weinkonvent am 28. November 2015

Der fünfte Hessigheimer Weinkonvent fand am 28. November 2015 im Weingut Faschian statt. Im Mittelpunkt standen Steillagenweine. Es wurden die Weine der Steillagenfreunde des Consortium Montis Casei präsentiert, einschließlich einem Merlot und einem Syrah vom Mundelsheimer Käsberg bzw. Hessigheimer Wurmberg. Karsten Faschian und Alex Eisele haben die Weine vorgestellt, die sie ausgebaut haben. Erstmals war auch Siggi Mayer  mit zwei Weinen dabei. Natürlich haben wir auch wieder einen Ausflug in eine andere Weinbauregion gemacht: Charli Pflumm-Hölderlin hat einen Steillagenwein präsentieren, der hoch über der Amalfiküste auf Terrassen wächst. Und als Gast hatten wir den Vorsitzenden des VdP Württemberg Markus Drautz, der zwei Spitzenweine aus seiner Erzeugung in Heilbronn vorgestellt hat.

Das Programm im Einzelnen:

Weißwein

2015 Fass/Tankprobe des neuen Jahrgangs Weingut Faschian: Weißburgunder

2015 Fass/Tankprobe des neuen Jahrgangs Weingut Eisele: Sauvignon Blanc

2015 Fass/Tankprobe des neuen Jahrgangs Siggi Mayer: Riesling

2014 Cuvee Weiß Siggi Mayer

2014 Furore Bianco  Marisa Cuomo (Steillage an der Amalfiküste) Dreigiebelhaus

 

Steillagenweine der Edition Consortium Montis Casei (CMC), teilweise im Vergleich mit  Weinen aus anderen Lagen

Lemberger und Zweigelt

2013 Mundelsheimer Käsberg Lemberger trocken Weingut Faschian (CMC)

2013 Hessigheimer Wurmberg Zweigelt  trocken Weingut Faschian (CMC)

Spätburgunder

2014 Hessigheimer Felsengarten Spätburgunder trocken Weingut Eisele (CMC)

2012 Spätburgunder GS trocken Weingut Faschian

Cabernet

2013 Rouge (Cabernet Mitos mit Lemberger) trocken Weingut Eisele (CMC)

2014 Cabernet Sauvignon trocken Siggi Mayer

2010 Cabernet Sauvignon trocken Weingut Drautz-Able Heilbronn

Syrah

2014 Mundelsheimer Käsberg Syrah trocken Weingut Herzog von Württemberg (CMC)

Merlot

2014 Hessigheimer Wurmberg Merlot trocken Weingut Faschian (CMC)

2011 Merlot trocken Weingut Drautz-Able Heilbronn

 

Die Veranstaltung war mit 60 Teilnehmern ausgebucht.

Initiator und Moderator: Dr. Herbert Müller

« »
© Copyright 2014,